Shalla Dienstleistungen Produkte Kontakt Login


  Shalla Secure Services KG

   Produkt: Shalla's Blacklists


Bei Shalla's Blacklists handelt es sich um eine Sammlung von URL Blacklists, die in mehr als 65 Kategorien aufgegliedert (aktuelle Details finden Sie auf unseren englischsprachigen Seiten: www.shallalist.de) sind, um ein zielgerichtetes Blockieren und Zulassen von Webseiten zu ermöglichen.


Einsatzzweck:
Die Listen sind in erster Linie für den Einsatz in der Filtersoftware squidGuard gedacht. Shalla's Blacklists haben sich aber auch in einer Reihe weiterer Anwendungen bewährt wie zum Beispiel:
  • DansGuardian
  • Extis Openschool Server
  • IPCop
  • Safesquid
  • Squid (mit einigen Modifikationen)
  • IPFire


    Aufbau und Organisation:
    Bei Shalla's Blacklists handelt es sich um reine Textdateien. Die Dateien zu jeder Kategorie befinden sich in einem mit dem Namen der Kategorie versehenen Verzeichnis. Pro Kategorie gibt es zwei Textdateien: domains (dort werden Domänen und IP Adressen hinterlegt) und urls (hier befinden sich feiner abgestufte Angaben der Art: "example.com/geblocktes/Verzeichnis" oder "example.com/geblockte/datei.txt").
    Auf die Bereitstellung von regulären Audrücken als Bestandteil von Shalla's Blacklists wird aufgrund der hohen Fehlerraten verzichtet.


    Updates:
    Die Listen werden einmal täglich in ihrer aktuellen Version als gezippter Tarball auf dem Shallalist Server bereit gestellt. Die Updates umfassen in der Regel Neuzugänge in verschiedenen Kategorien und Fehlerbehebungen.
    Von Zeit zu Zeit werden die Einträge der Listen auf ihre Aktualität hin geprüft, d.h. Domänen, die nicht mehr existieren oder sich nachweislich geändert haben, werden entfernt. Ebenso werden geparkte Domänen entfernt, soweit sie keinen direkten Bezug zu der jeweiligen Kategorie aufweisen.


    Lizenzbestimmungen:
    Es werden vier Varianten der Benutzung unterschieden:
    1. Privatbenutzer
      Privatbenutzer können die Listen kostenfrei und ohne Registrierung (d.h. ohne einen Benutzervertrag zu unterzeichnen) einsetzen. Eine Registrierung ist möglich.
      Die Blacklists sind ausschliesslich für den privaten Einsatz erlaubt und dürfen nicht weitergegeben werden.

    2. Öffentliche Schulen
      Obgleich es sich bei öffentlichen Schulen nicht um Privatbenutzer handelt, gelten hier die gleichen Benutzungsbestimmungen.
      Kommerziell orientierte Schulen (z.B. Business Schools, Privatschulen und -universitäten) unterliegen den Bestimmungen von Punkt 3 "Firmen, Behörden und Organisationen".

    3. Firmen, Behörden und Organisationen
      Der Einsatz von Shalla's Blacklists in Firmen, Behörden und Organisationen wird als kommerzielle Nutzung betrachtet, da es hier um einen Bestandteil des Geschätsbetriebs handelt (z.B.: Durchsetzung von Zugriffsbeschränkungen auf das Internet für Angestellte).
      Die Blacklists können von Firmen, Behörden und Organisationen kostenfrei eingesetzt werden, die Benutzung muss jedoch bei uns registriert werden. Die Registrierung erfordert die Unterschrift unter einen Benutzervertrag, den man durch eine Mail an info (at) shalla.de anfordern kann. Eine Weitergabe der Blacklists an Dritte ist nicht gestattet.
      Mit der Registrierung wird eine vom Lizenznehmer genannte E-Mail Adresse auf unsere geschlossene Mailingliste gesetzt. Auf dieser Liste werden anstehende Änderungen an den Listen, wie zum Beispiel neue Kategorien, das Trennen oder Zusammenführen von Kategorien und planmäßige Wartungsarbeiten etwa 10 Tage im Voraus bekannt gegeben.

    4. Reseller und Integratoren
      Eine Reseller Lizenz wird wird benötigt, wenn einer der folgenden Fälle vorliegt:
      1. Weiterverkauf von Shalla's Blacklists (als gesamte Listensammlung oder Teile daraus, die auch mit anderen Blacklistsammlungen gemischt sein können).
      2. Shalla's Blacklists werden in ein kommerziell erhältliches Produkt bzw. Service integriert.
      3. Shalla's Blacklists werden in ein Produkt oder Service integriert, bei dem eine kommerzielle Nutzung nicht ausgeschlossen werden kann.
      Sollen Shalla's Blacklists in dieser Weise eingesetzt werden, fallen jährliche Lizenzkosten an. Bitte kontaktieren Sie info (at) shalla.de für detailierte Informationen.


    Weitere kostenpflichtige Angebote:
    • Diff Distribution
      Neben dem Bezug des Gesamtpakets der Blacklists bieten wir auch die Möglichkeit, die nur jeweiligen Änderungen zum Vortag zu beziehen. Ein Download Skript kann zur Verfügung gestellt werden.
      Der Zugang erfolgt personalisiert.

    • Redundanter Zugriff
      Wenn ein Aktualisierung der Blacklists von hoher Bedeutung ist, kann der Download zusätzlich auf einem zweiten Server eingerichtet werden (dieser Server steht bei einem anderen Provider). Der Zugang erfolgt personalisiert.
    Bitte kontaktieren Sie info (at) shalla.de für weitere Informationen oder ein Angebot.

  • Flyer:
    IT Security Beratung
    Netzwerk Analysen
    Penetration Testing
    Shalla's Blacklists
    Profil

    Tipps:
    Statische coreutils

    Referenzen:
    Kunden und Partner




      © Shalla Secure Services KG 2015